29 Projekte, 32 VINCI-Mitarbeitende und jede Menge glückliche Gesichter

Die VINCI-Stiftung unterstützt Einrichtungen an der Front der Coronavirus-Pandemie. Bisher wurden 29 Projekte mit der Unterstützung von 32 VINCI-Mitarbeitenden gefördert.

16 Sep 2020
Ein Bildermosaik mit vielen verschiedenen Bildern von Projekten, die im Rahmen der gesonderten Förderung durch die VINCI-Stiftung, unterstützt wurden. Auf den Bildern sind Menschen abgebildet, die Stolz ihre Urkunden zeigen, gemeinsam anderen Menschen Essen ausliefern, zusammen musizieren oder Ausflüge machen. Es werden alle Altersklassen abgedeckt: Senioren bis Kinder. Aber eines haben sie alle gemeinsam - sie lächeln!

Seit April hat sich viel getan

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus hat der VINCI-Konzern im April beschlossen, Beteiligten an der Front der Coronavirus-Krise besonders im Bereich Bereitstellung von Nahrungsmitteln, medizinischer Hilfe, Notunterkünfte, Jugendhilfe, sozialer und beruflicher Eingliederung eine außerordentliche Unterstützung zu gewähren. Diese Sofortmaßnahme wurde ursprünglich von unserer französischen Mutterstiftung, „Fondation VINCI pour la Cité“ geleitet. Im Rahmen dieser solidarischen Aktion hat die VINCI-Stiftung ihre Fördermittel aufgestockt.

Dank den zusätzlichen Mitteln der VINCI-Gesellschaften in Deutschland und der persönlichen Unterstützung der Konzernmitarbeiter_innen hat die Stiftung in diesen schwierigen Zeiten bis jetzt 29 sozialen Einrichtungen mit 560.110,00 EURO Fördermitteln helfen können.

In der zweiten Jahreshälfte wird die VINCI-Stiftung ihre Aktion gezielt in Berlin fortsetzten. Die Projektauswahl wird voraussichtlich im November stattfinden.

 

Folgende Projekte und Einrichtungen hat die VINCI-Stiftung im Rahmen der gesonderten Covid-19 Förderung bisher unterstützt:

Projekte Lebenswert gemeinnützige GmbH, Harburg-Huus, Global New Generation Berlin e.V., Straßenkinder e.V., Grenzenlos für Obdachlose und Arme e.V., Wiedereingliederungshilfe Talhof der Evang. Stadtmission Heidelberg gGmbH, Ev. Sozialberatung Bottrop, Susanne-Finkbeiner-Schule Bildungspark Heilbronn-Franken gGmbH, Diakonisches Werk Hamburg West/Südholstein – Obdachlosentagesstätte Mahlzeit, KLIK e.V., Freezone, Prop e.V., Cafe Konkret Uedem, Malteser Hilfsdienst e.V., Librileo gemeinnützige UGKita Elbekinder Mühlberg, TEB e.V. Selbsthilfe, Deutscher Kinderschutzbund Bottrop e.V., Das magische Projekt e.V., Arbeitsgemeinschaft soziale Brennpunkte e.V., SKM Heidelberg Wohnungslosenhilfe im Karl-Klotz-Haus, Musaik – Grenzenlos Musizieren e.V., Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gGmbH, Begegnungstreff „Cafe Krähe“ in der Evangelischen Hoffnungsgemeinde Magdeburg und das Gothaer Mehrgenerationenhaus des lebensart e.V. 

Zurück zu den News