VINCI-Stiftung unterstützt Circus Schnick Schnack e.V. in Herne

Einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro übergab die VINCI-Stiftung am 04. Juni an den Verein Circus Schnick-Schnack e.V.

12 Jun 2020

Einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro übergibt die VINCI-Stiftung für gesellschaftliche Verantwortung heute an den Verein Circus Schnick-Schnack e.V.  Mit der Spende wurde die alte Heizungsanlage erneut.

Der Circus Schnick-Schnack e.V. ist Träger der freien Jugendhilfe und auf dem soziokulturellen Bereich für Kinder und Jugendliche aktiv. Er bietet Projekte und Angebote zur Persönlichkeitsentwicklung von Kinder und Jugendlichen, vor allem für Kinder und Jugendliche aus sozialer Benachteiligung und / oder mit Migrationshintergrund.

Damit der Circus seine Projekte verlässlich fortsetzen kann, brauchte er vier neue Heizungen. Die vorhandenen Heizungsanlagen waren veraltet und ließen sich nicht mehr reparieren.

Die alten Heizungen wurden mittlerweile durch neue Heizungen ausgetauscht. Ohne diese Heizungssanierung hätten die Projekte nicht weiter stattfinden können. Davon wären etwa ca. 850 Kinder, Jugendlichen, deren Eltern und Trainer betroffen gewesen.

Die VINCI-Stiftung für gesellschaftliche Verantwortung wird durch Christian Tenge, Field Service Engineer bei dem Unternehmen G+H Isolierung GmbH, als Pate vor Ort vertreten.

Die VINCI-Stiftung fördert bundesweit Projekte, die sich der Aus- und Weiterbildung sowie Wiedereingliederung sozialer Randgruppen widmen. Sie unterstützt auch das gesellschaftliche Engagement von Konzernmitarbeitenden, die sich als Pate_innen aktiv in das von ihnen betreute Projekt einbringen. Für alle Unternehmen innerhalb der VINCI spielen die Belange der gesellschaftlichen Verantwortung – im Sinne der sozialen Verantwortung für alle Generationen – eine bedeutende Rolle.

„Für den Circus ist die VINCI-Stiftung ein neuer starker Partner zur langfristigen Verstetigung unserer pädagogischen Arbeit für Kinder und Jugendliche unserer Stadt und der Region – und die Erneuerung der Heizungsanlage ein erster wesentlicher Schritt die Rahmenbedingungen für die langfristige Projektarbeit zu verbessern,“ so Circus-Direktor Rainer Deutsch.

Besonders erwähnenswert aus Sicht des Circus ist auch das großartige ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter_innen des Circus, die in nur vier Wochen mit Unterstützung der Fa. Vestring sämtliche alten Heizungen durch die neuen ersetzt  und in neu errichteten Heizschuppen wieder installiert und in Betrieb gesetzt haben.

Im Jahr 2020 sollen abschließend noch die ebenfalls veraltete Licht- und Tontechnik im Veranstaltungszelt ausgetauscht werden und auch der Austausch der maroden Sitztribühne steht auf der To-Do-Liste des Vereins.

See all news