Mannheimer Straßenschule bei Freezone

Die Mannheimer Straßenschule besteht seit dem Jahr 2009 und bereitet junge Menschen auf den externen Haupt- bzw. Realschulabschluss vor, d. h. die jungen Menschen ...

Projektträger

Freezone

Die Einrichtung

Freezone – eine Anlaufstelle für Straßenkids und deren Angebote (Streetnight / Mannheimer Straßenschule) richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 25 Jahren, die ihren Lebensmittelpunkt auf die Straße verlegt haben und von bestehenden Hilfsangeboten nicht mehr erreicht werden, sich also in besonders schwierigen Lebenslagen befinden. Über Streetwork und unsere Anlaufstelle versuchen wir – diese jungen Menschen zu erreichen, sie an unsere Anlauf-stelle anzudocken und dann mit Ihnen „den Einstieg zum Ausstieg“ aus diesen Lebenskrisen anzugehen und sie bei Bedarf auch dabei zu begleiten. Dies geschieht sehr individuelle und wir arbeiten hier ausschließlich mit dem Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung

Das Projekt

Die Mannheimer Straßenschule besteht seit dem Jahr 2009 und bereitet junge Menschen auf den externen Haupt- bzw. Realschulabschluss vor, d. h. die jungen Menschen erhalten einen vollwertigen Schulabschluss durch die Humboldt Werkrealschule und der Tulla-Realschule.

Die jungen Menschen haben Montag bis Dienstag jeweils von 17 bis 20 Uhr Abendunterricht. Die aktuell 3 Schüler_innen werden von ca. 6 Lehrkräften betreut. Maximal stehen 5 Schulplätze zur Verfügung. Insgesamt hat die Mannheimer Straßenschule 46 erfolgreiche Schulabschlüsse bei 49 Prüflingen generiert, überwiegend Realschulabschlüsse.

Die Zielgruppe: junge Menschen, welche auf dem „normalen Schulweg“ nicht erfolgreich zum Abschluss kamen, da deren Lebensbiografien schwierig waren bzw. sind.

 

Fakten

Höhe der Spende:  8.000 €

Patenschaft:  Ortrud Siener (VED-IT GmbH)

Projekttätigkeiten: Einblicke in die Berufs- und Ausbildungswelt geben, den Jugendlichen Praktika anbieten.…

 

See all our references