Beschaffung eines Busses

Der im Jahr 2008 gegründete Verein Pro Hagenshof e.V. engagiert sich mit den folgenden Zielsetzungen: Förderung der Jugend- und Altenhilfe, Förderung der Hilfe für Migrant_innen sowie ...

Projektträger

Pro Hagenshof e.V.

Hintergrund des Projektes

Die Siedlung Hagenshof ist in den 1970-er Jahren entstanden, weist einen ausgeprägten Teil an Hochhäusern auf und war immer ein Schmelztiegel verschiedener Nationen.  Im Hagenshof findet man zurzeit bis zu 40 verschiedene Nationalitäten bei den Bewohnern (wobei dabei vom jeweiligen Migrationshintergrund auszugehen ist). Dadurch entstehen viele unterschiedliche Bevölkerungsgruppen, die keine über die Familienverbände hinausgehenden Gemeinschaftsstrukturen kennen. So ist seit Jahren ein hohes Maß an Integrationsbedarf fest zu stellen und der Zugang zu den Anwohnern besonders schwierig.

Die Einrichtung

Der im Jahr 2008 gegründete Verein Pro Hagenshof e.V. engagiert sich mit den folgenden Zielsetzungen: Förderung der Jugend- und Altenhilfe, Förderung der Hilfe für Migrant_innen sowie Völkerverständigung.

Der Pro Hagenshof e.V. organisiert in Zusammenarbeit mit bis zu 12 Kooperationspartnern, Stadtteilfeste, “Dreck-weg-Tage” oder Naturschutzangebote. Seit über zehn Jahren führt der Verein Ferienfreizeiten für Jugendlichen durch. Im Seniorenbereich ist der Verein aktiv, sowohl beim Bewerkstelligen von behördlichen Anschreiben oder anderen lebensnahen unterstützenden Maßnahmen.

Zielpersonen sind Kinder, Jugendliche und Senior_innen, sowie andere bedürftige Anwohner_innen des Einzugsgebietes Hagenshof in Duisburg Meiderich und aus der ganzen Stadt.

Alle Mitarbeiter_innen des Vereins arbeiten ehrenamtlich.

Das Projekt

Bei diesen Angeboten sind 2 Vereinsbusse für Transport von Personen unabdingbar. Einer der 2 Busse, die dem Verein gehören, ist durch sein Alter und die Kilometerzahl dringend zu ersetzen.

Aus seinen Erfahrungen in den letzten Jahren erscheinen dem Verein Angebote sinnvoll, die einerseits die Interessenlagen, besonders der Jugendlichen aufgreifen und andererseits bestehende Sprach- und Mentalitätsprobleme erkennen.

Durch die oben genannten Angebote wird das Verständnis für andere Kulturen, gemeinschaftliches Zusammenleben und die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, sowie das Arbeiten in freiwilligen Gruppen gestärkt und gefördert.

Fakten

Höhe der Spende: 15.000 € für die Finanzierung eines gebrauchtes Busses zum Transport von teilnehmenden Jugendlichen an den Angeboten.

Patenschaft: Perle Silvin (EUROVIA Teerbau GmbH)

Projekttätigkeiten: z. B. Hilfe bei Veranstaltungen, wie Stadtteilfest oder “Dreck-weg-Tag”.

 

See all our references