Hintergrund des Projektes

Die Heizungsanlage des Vereins publicata e.V ist verschlissen und entspricht den Umweltbestimmungen nicht. Der Verein hat heute mit erhöhtem Energieaufwand zu kämpfen.

Mit der Modernisierung der Kesselanlage soll die weitere Projektarbeit durch das EEG-Gesetz – Kosteneinsparung gesichert.

Beschreibung der Einrichtung

Der Verein publicata e.V. wurde 1991 von Journalist/innen und Politikwissenschaftler/innen gegründet und ist eine von Parteien und Konfessionen unabhängige, gemeinnützige Organisation, die sich grundlegenden humanistischen Zielen verpflichtet fühlt und sich für die Wahrung der Menschenrechte einsetzt. 

 

Das Jugendbildungszentrum von publicata in der Bornitzstraße 101 (ein saniertes altes umgebautes Gebäude, früher war es in der DDR eine Kita) richtet sich mit seinen Angeboten an Kinder und Jugendliche deutscher und nicht-deutscher Herkunft aus Lichtenberg (Stadtteil in Ost-Berlin) im schulpflichtigen Alter und ebenso an Jugendliche, die Unterstützung bei der Berufsfindung im handwerklichen Bereich (PC, Holz, Metall, Keramik) und moderne Medien (Herstellung von Zeitungen, Flyern, Videos…) benötigen. Es sind vor allem sozial benachteilige Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 27 Jahren, davon ca. 40 bis 50 besuchen die Einrichtung wöchentlich. 26 Mitarbeiter arbeiten im Verein.

Die Situation in der Umgebung des Zentrums ist geprägt von einer hohen Arbeitslosenrate, insbesondere unter den dort lebenden deutschen Jugendlichen, einem erheblichen Anteil Jugendlicher mit Neigung zu rechtsgerichtetem Gedankengut und einem gleichzeitigen hohen Anteil nichtdeutscher Wohnbevölkerung (insbesondere Flüchtlinge und Asylbewerber). 

Der Verein führt weitere EU-Projekte durch, da publicata e.V. eine wichtige anerkannte Institution für die Flüchtlinge ist. 

Beschreibung des Projektes :

Publicata e.V. möchte die alten und maroden Kesselanlage (Flüssiggas) gegen einen neuen Gas-Brennwertkessel erneuern sowie in eine Blockheizkraftwerke-Anlage investieren. Durch die Modernisierung wird publicata in der Lage sein, das Jugendbildungszentrum effizient, umweltfreundlich und bei den knapp bemessenen finanziellen Mitteln so kostengünstig wie möglich nachhaltig zu bewirtschaften.

Facts

  • Spende: 25.000 € für die Anschaffung einer neuen Gas-Brennwertkessel und BHKW Anlage.
  • PatenschaftDieter Kalles, Business-Development bei der VINCI Energies Deutschland GmbH und Herr Andreas Fiedler (Actemium)
    - Informationsaustausch (energie-technisch) über das zu unterstützende Projekt
    - Enge Kooperationsbeziehung mit Stromanbieter (z.B. GASAG) anbieten