Hintergrund des Projektes

Das Ruhrgebiet und insbesondere Gelsenkirchen leidet in höchstem Maße unter den Auswirkungen des Strukturwandels. Gelsenkirchen zählt in dieser Region zu den strukturschwächsten Kommunen. Die Auswirkungen des Wegfalls der Montanindustrie sind sehr zu spüren, denn die Erwerbslosenquote liegt in Gelsenkirchen bei 14,2%, die Jugendarbeitslosigkeit bei 11,7%. Der Anteil von Mitbürgern mit Migrationshintergrund liegt bei 20%.

Ziel von Joblinge in Gelsenkirchen ist es, die Vermittlung von über 60% der Teilnehmer in Ausbildung oder Arbeit zu erreichen, bei einer Nachhaltigkeit von 80%. Das heißt, dass die Jugendlichen sich auch nach einem halben Jahr noch in Ausbildung oder in Arbeit befinden sollen.

Beschreibung der Einrichtung

Joblinge ist eine gemeinnützige Aktiengesellschaft, deren Zweck ist, die Förderung der Ausbildung- und Arbeitsfähigkeit von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ohne Ausbildungsplatz und ohne Arbeit im Ruhrgebiet.

Joblinge wurde im Oktober 2012 in Essen gegründet und hat ihren Betrieb am 01.01.2013 aufgenommen. Sie befindet sich momentan im Ausbau und hat gerade eine Filiale in Gelsenkirchen eröffnet. 

Die Teilnehmer des Programms sind junge Menschen (80 % Männer / 20 % Frauen) zwischen 16 und 25 Jahren (40 % mit Migrationshintergrund), die nach der Schule keinen Ausbildung- oder Arbeitsplatz finden. Viele kommen aus sozial schwachen Verhältnissen. Was den meisten von ihnen fehlt, sind nicht nur soziale Kompetenzen und fachliche Qualifikationen, sondern auch Orientierung, Rückhalt. Die Teilnehmer werden von der Agentur für Arbeit, sowie vom Jobcenter zugewiesen. In einem rund sechsmonatigen Qualifizierungsprogramm bereiten sich die Teilnehmer (Joblinge genannt) auf die Herausforderungen der Berufswelt vor und erarbeiten sich ihren Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Sie werden individuell von Hauptamtlichen Joblinge-Mitarbeiter sowie ehrenamtlichen Mentoren (geschulten ehrenamtlichen Helfer mit Lebens-und Berufserfahrung) unterstützt und gefördert. Ziel ist es, den Jugendlichen den dauerhaften Einstieg in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Der berufliche Einsatzbereich der Teilnehmer ist sehr breit und reicht von Handwerk, Industrie, Gastronomie, Kauffrau/Kaufmann, Fachangestellte/r und viel anderen mehr.

Beschreibung des Projektes :

Nach der Gründung der Joblinge gAG Ruhr in Essen, soll die Initiative in Gelsenkirchen erweitert werden. Die neue Filiale wird sich finanziell selber tragen. Veranschlagt ist hierfür ein Jahresbudget von insgesamt 250.000 €. Zielpersonen sind 45 Jugendliche und junge Erwachsene p.a., die nun schwer vermittelbar sind.

Facts

  • Spende: 12.000 € für die Einrichtung der Joblinge-Filiale Gelsenkirchen (EDV, Tische, Stühle, Büromaterial-Ausstattung…)
  • PatenschaftAndreas Kupper, Sales Manager, VINCI Facilities GmbH
    - Enger Austausch zu der Arbeitsweise der Joblinge gAG Ruhr, berufliche Expertise, Nutzung des Unternehmensnetzwerkes von VINCI, um den Jugendlichen konkrete Ausbildungsangebote unterbreiten zu können.