Hintergrund des Projektes

Trotz sinkender Jugendarbeitslosigkeit in Berlin-Marzahn-Hellersdorf gibt es junge Menschen, die von dieser Entwicklung nicht profitieren. In der täglichen Arbeit der Jugendfreizeiteinrichtungen von Kids & Co wird oft erlebt, dass junge alleinerziehende Mütter – mit oder ohne Schulabschluss und ohne eine Möglichkeiten der Kinderbetreuung – besonders Probleme bei der Berufsorientierung und beim Start in eine Ausbildung bzw. einen Job haben.

Beschreibung der Einrichtung

Der Verein Kids & Co e.V. entstand 1992 aus einer Elterninitiative in den Großbezirken Marzahn und Hellersdorf im Osten Berlins. Ausschlaggebend für die Vereinsgründung war der Wunsch nach besseren Entwicklungsbedingungen für die Kinder. Berlin-Marzahn-Hellersdorf ist heute ein moderner, grüner und familienfreundlicher Bezirk. Neue Probleme, vor allem die hohe Arbeitslosigkeit, bestimmen heute jedoch den Alltag der Familien. Im Stadtteil wachsen zwei von drei Kindern mit Hartz IV auf und leben unterhalb der Armutsgrenze. 

Das BerufeHaus SONNENECK unterstützt den Berufsfindungsprozess junger Menschen beim Übergang von Schule zum Beruf durch fachpraktisches Training in Werkstätten (Holz- und Metallwerkstatt, Hauswirtschaft, Kochen etc.), intensives Coaching beim Berufsorientierungs- und Bewerbungsprozess, beim Förderunterricht und bei der Bewältigung von individuellen Problemen.

Der Verein ist ein zugelassener Bildungsträger nach dem Recht der Arbeitsförderung für Maßnahmen der Berufswahl und Berufsausbildung. 

Im Schuljahr 2013/2014 betreute Kids & Co insgesamt 143 Schüler der Klassenstufen 9 und 10 aus sechs Schulen. Von 50 jungen Menschen haben 42 den Schulabschluss geschafft – 20 begannen eine schulische oder betriebliche Ausbildung.

Beschreibung des Projektes

Das Projekt ist Teil des Projektes „Zukunftsmacher“ und wird im Rahmen des ESF-Programms IsA (Integration statt Ausgrenzung) gefördert. Mit jungen Müttern und Vätern mit/ohne Schulabschluss will die Einrichtung ein Eltern-Kind-Café als Begegnungs- und Bildungsstätte errichten. In dem Gestaltungsprozess werden die jungen Frauen und Männer einbezogen. Sie entwickeln das Konzept für die wichtigsten Inhalte (Café mit Kinderbetreuung als Elterntreff, Spielzeugausleihe etc.) mit. Unter fachlicher Leitung trainieren sie ihre Fähigkeiten, erleben somit Erfolg und Anerkennung und entwickeln ein besseres Selbstbewusstsein für den Start ins Erwerbsleben.

Teilnehmer: 20 Jugendliche (14 – 16 Jahre alte Schüler und 18 – 27 Jahre alte Jugendliche ) pro Jahr, apeziell junge alleinerziehende Mütter (und Väter) aus Hellersdorf Nord/Ost und aus dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit SGB II-Bezug und gravierenden Schwierigkeiten beim Start ins Erwerbsleben (Jugendamt, Jobcenter)

Zum 01.09.2015 wurde das Projektpersonal bestehend aus einer Projektleiterin, zwei Ausbildern (Restaurantmeister und Hauswirtschaftsmeisterin) und einem Sozialpädagogen eingestellt. Das Objekt am Boulevard Kastanienallee wurde ab dem 01.10.2015 gemietet. Mit der Ausstattung einer professionellen Küche kann das Praxislernen Anfang 2016 beginnen. 

Facts

  • Spende: 20.000,00 €  für die Anschaffung von Küchengeräten, Stühlen, Tischen, Töpfen etc.
  • Patenschaft: Andre Hillebrand, kaufmännischer Leiter bei der EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH NL Berlin
    • Mentoring
    • Betriebs- und Baustellebesichtigung
    • Praktikum