Der Caritasverband Darmstadt e. V. fördert und begleitet seit 1923 hilfsbedürftige Menschen in den Bereichen soziale Sicherung, Sucht, Pflege, Psychiatrie und Frühberatung für entwicklungsgefährdete Kleinkinder. Das Projekt „Betreutes Einzelwohnen für chronisch mehrfachgeschädigte Abhängigkeitskranke“ ist seit 2008 bei der Caritas Fachambulanz für Suchtkranke in Heppenheim in der Nähe von Darmstadt angesiedelt. Inhalt der Arbeit sind unter anderem die durchgängige Unterstützung der Bewohner im häuslichen Milieu, die Begleitung bei Arztbesuchen und Amtsgängen, soziale Gruppenaktivitäten und die Krisenintervention. Das Ziel des Projekts ist die Sicherung des Überlebens, Linderung von körperlichen Folgeerkrankungen, Überwindung von Isolation und Teilhabe am Leben sowie die Vermeidung von Pflegebedürftigkeit, Suchtmittelreduktion und Ermöglichung von Abstinenzphasen.

Facts

  • Finanzierung: Beteiligung in Höhe von 15.000 Euro für die Anschaffung eines PKWs für die Fachambulanz für Suchtkranke in Heppenheim
  • Patenschaft: Andreas Ehret, technischer Leiter, SKE Support Services GmbH in Mannheim
    - Angebot an Sozialaktivitäten, wie zum Beispiel die Teilnahme an Veranstaltungen