Projektträger

Land in Sicht Prowo GmbH, Eberswalde

Hintergrund des Projektes

Die Uckermark liegt zwischen Berlin und Stettin. Der größte Landkreis Deutschlands in dem nur 142.000 Menschen leben, gehört zu den am dünnsten besiedelten Regionen Deutschlands - beste Bedingungen für Ruhe und Erholung in der Natur. Die im Wohnverbund Wendtshof lebenden Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen können säen und pflanzen, pflegen und ernten. Gartenarbeit ist gerade für kranke und behinderte Menschen eine sinnvolle Arbeit und eine sehr wirksame Therapie.

Beschreibung der Einrichtung

Land in Sicht – PROWO wurde 2001 gegründet und ist eine gemeinnützige GmbH mit Sitz in Eberswalde. Gegenstand der Gesellschaft ist es, für psychisch kranke Menschen und andere benachteiligte Menschen, Wohn- Betreuungs- Behandlungs- und Arbeitsperspektiven zu bieten, Kommunikation zwischen den psychisch Kranken und anderen Bevölkerungsgruppen zu fördern und zur Erhaltung der Umwelt beizutragen.

Zurzeit betreibt die Land in Sicht – PROWO gGmbH folgende Einrichtungen:

  • Therapeutischer Wohnverbund Brandenburg
  • Wohnverbund Wendtshof
  • Therapeutische Mädchenwohngruppe DREIST in Eberswalde
  • Drogenberatung Experience in Eberswalde und Bernau
  • Suchtberatung Eberswalde und Bernau
  • Gästehaus Wendtshof

Insgesamt 44 Mitarbeiter sind in den Einrichtungen eingestellt.

Die Angebote des betreuten Wohnens befinden sich in Wendtshof in der Uckermark (auch Standort des Projektes). In Wendtshof werden zurzeit Möglichkeiten geschaffen, den psychisch kranken Menschen zu helfen, in Form von Zuversicht sinnstiftenden Beschäftigungsangeboten mit dem Ziel, einer möglichen Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess wahrzunehmen. Somit werden Beratungs- und Betreuungsangebote im Land Brandenburg geschaffen, um psychisch kranken und anderen beeinträchtigten oder ratsuchenden Menschen Möglichkeiten anzubieten, die sich an ihren individuellen Bedürfnissen und größtmöglicher Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit orientiert.

Beschreibung des Projektes

Die im Wohnverbund Wendtshof betreuten Menschen (Anzahl: 24 – Alter: 18 bis 24 Jahre) trainieren beim Arbeiten im Garten handwerkliche und sensorische Fertigkeiten, Motorik, Konzentration- und Kommunikationsfähigkeit. Zum Konzept zählen auch das Planen der Aussaat, das gemeinschaftliche Verarbeiten der Ernte und der Austausch über Rezepte.

Der Antrag wird für die Neugestaltung des inklusiven Gemeinschaftsgartens des Wohnverbunds Wendtshof gestellt. Als wichtiger Bestandteil des Gemeinschaftsgartens werden Gewächshäuser benötigt. Diese gewährleisten den Teilnehmern eine längere und unabhängigere Anbauzeit und sorgen für Abwechslung in den Aufgabenbereichen bei den unterschiedlichen Jahreszeiten. Der Betrieb des inklusiven Gemeinschaftsgartens des Wohnverbundes Wendtshof ist über die Leistungsvereinbarung mit dem Landkreis Uckermark gesichert.

Facts

  • Spende: 5.500 € für die Ko-Finanzierung eines Gewächshauses und Beteiligung an die Baukosten
  • Partnerschaft: Eva Lenz (VINCI Facilities SKE GmbH)
    • Unterstützung bei der Einrichtung der Gewächshäuser / Gärtnerische Tipps / Bewässerung (wirtschaftliche Lösung)