Hintergrund des Projektes

Das derzeitige Haus der Arche in Ravensburg ist in die Jahre gekommen und muss saniert und renoviert werden, um den Bewohnern ein angemessenes Leben und Wohnen zu ermöglichen. Dies bedeutet, dass die Arche das Gebäude im Sinne der Barrierefreiheit, der energetischen Sanierung und Sicherstellung des Brandschutzes saniert, um die Landesheimbauverordnung bis 2019 zu entsprechen.

Der Wohnraum für die Bewohner mit Behinderung wird öffentlich mit 40% bezuschusst. Der Wohnraum für die Mitarbeiter muss aus eigenen Mitteln bestritten werden. Ein gemeinsames Zusammenleben kann nur dann Bestand haben, wenn das Konzept als Ganzes ausreichend gefördert wird.

Beschreibung der Einrichtung

In der kleinen Stadt Ravensburg (42.000 Einwohner) besteht die Arche seit 18 Jahre und ist eine christlich-ökumenische Gemeinschaft, in der Menschen mit und ohne geistige Behinderung das Leben miteinander teilen. Sie ist als gemeinnütziger Verein eingetragen und erhält Leistungen der stationären Eingliederungshilfe nach SGB XII.

Sie praktiziert Inklusion. Hier leben 16 Menschen mit geistiger oder Mehrfachbehinderungen mit 12 nicht behinderten Menschen zusammen. Das Zusammenleben umfasst alle Bereiche des täglichen Lebens: Wohnen, Essen, Arbeiten, Feiern, Beten… für einander da zu sein.Die Bewohner mit einer Behinderung sind zwischen Anfang 20 und 78 Jahre alt.

Die wichtigen Finanzpartner sind der Landkreis Ravensburg für die Eingliederungshilfe und der Kommunalverband für Jugend und Soziales für Investitionshilfe. Für das Bauprojekt ist die Einrichtung mit unterschiedlichen Stiftungen im Kontakt.

Beschreibung des Projektes

Die Arche baut einen Anbau bzw. Neubau zum bereits bestehenden Gebäude in der Eisenbahnstraße. Die Baukosten betragen 1,4 Mio. Euro (1,3 Mio. € für den Anbau + ca. 100.000 € für die Sanierungsmaßnahmen. Die Baugenehmigung der Stadt Ravensburg ging im Februar 2016 ein. Baubeginn ist auf Juni 2016 geplant. Der barrierefreie Anbau wird 9 Bewohnerzimmer mit Treppenhaus und Aufzug beinhalten. Ergänzt wird der Anbau durch einen Multifunktionsraum. Neben der Nutzung durch die Arche wird der Raum ein inklusiver Ort der Begegnung für Menschen in der Stadt sein und damit neue Impulse setzen. 

Im Jahr 2015 gingen rund 64.000 € Spenden. Die Finanzierung dieses Projektes kann die Arche Ravensburg zusammen mit ihren eigenen Rücklagen, einem Kredit und öffentlichen Geldern, nur in Kombination mit Spenden von Stiftungen und Privatpersonen stemmen.

Facts

  • Spende: 20.000 € für die Baumaßnahmen für das „Haus voller Leben“
  • Patenschaft: Rainer Breitschmid, Leiter Marketing/Vertrieb, Axians GA Netztechnik GmbH
    • Fachliche/persönliche Kompetenz einbringen
    • Unterstützung bei Öffentlichkeitsarbeit