Projektträger

Förderverein der Kita Teldauer Spatzen e.V., Teldau-Vorderhagen (Mecklenburg-Vorpommern)

Hintergrund des Projektes

Die Investitionen wie der Carportbau und die Sanierung der Pflasterfläche sind für die Kita – mit dem umwelt- und naturverbundenen Konzept – von großer Bedeutung. Aktuell gibt es keine Überdachung auf dem gesamten Kita-Gelände für die Natur bezogenen Angebote im Freien. Eine Sanierung der alten Pflasterfläche ist dringend notwendig.

Beschreibung der Einrichtung

Teldau ist eine Gemeinde im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland) und, mit ca. 970 Einwohnern, relativ klein. Seit 2012 fördert und unterstützt der Förderverein „Kita Teldauer Spatzen e.V.“ die Kindertagesstätte in allen Belangen.

Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke (Bereitstellung von finanziellen Mitteln, Finanzierung kulturellen Veranstaltungen, Ausstattung geeigneter Räumlichkeiten etc.). Durch die Hilfe des Fördervereins und die Spenden können Projekte für die Kinder der Kita und in der Gemeinde realisiert werden. Die Kita bietet Platz für 44 Kinder im Alter von 1 bis 7 Jahre.

Vier Erzieherinnen sind in der Kita beschäftigt. Das großzügige Außengelände ist so angelegt, dass die Kinder die Natur mit allen Sinnen erleben und erforschen können. Viele naturpädagogische Projekte werden somit angeboten. Dazu gehören Wald-, Feld-, und Wiesenwochen, in denen die Gruppen sich täglich vormittags aufhalten, Wetterbeobachtungen, das Basteln und Spielen mit Naturmaterialen, Wanderungen in die Natur, Gartenarbeit und das Anlagen von Beeten mit Kräutern und Heilpflanzen.

Der Förderverein finanziert sich über Mitgliedsbeiträge, Tombola Erlöse bei Sommerfesten und über Spenden.

Beschreibung des Projektes

Naturbezogene Projekte und Aktivitäten der Kita werden mit den Kindern (Kita und Gemeinde) durchgeführt, da auf dem Land keine kulturellen Möglichkeiten bestehen. Auf dem Gelände der Kindertagesstätte befindet sich im Moment keine Überdachung zum Schutz vor Witterung.

Mit der notwendigen Überdachung (Carport) könnten die Kinder bei jedem Wetter die Natur erleben und Mahlzeiten im Freien einnehmen. Außerdem ist die Erneuerung der Pflasterfläche aufgrund der Unfallgefahr dringend notwendig. Diese Fläche soll mit umweltfreundlichen Gummipflastersteinen neu gepflastert werden.

Facts

  • Spende: 10.000 € für die Erneuerung einer schadhaften Pflasterfläche, für die Pflasterung eines neu zu errichtenden Carports und für die Errichtung des Carports.
  • Partnerschaft: Nicole Lemke, kaufmännische Dienste, G+H Kühllager- und Industriebau GmbH in Hamburg.
    • Entscheidungen zu den Bauvorhaben, Prüfung in der Entwicklung des Projektes